Georg Fjellberg

Georg Fjellberg war einer der vielen, die im 2. Weltkrieg ihr Leben für das Vaterland opferten. Er nahm an der Mobilisierung 1940 in Röldal teil und bekam die Verantwortung für einen Teil der Waffen. Er versteckte sie in der Heide um Fjellberg herum ca. 1 km südwestlich von hier. Der Widerstand in Stavanger war hierüber informiert. Als 1941 einige von ihnen inhaftiert wurden, erfuhren die Deutschen durch Verhör von Georgs Waffenlager. Er wurde mit 16 anderen verhaftet und nach Oslo geschickt. Am 29. Dezember wurde das Todesurteil durch Erschießen vollstreckt.

Nach dem Krieg sammelten Freunde und Nachbarn Geld und errichteten einen Gedenkstein.